Hier geht's zur App!
Park Logo Head

Die Panka Camps auf der Turracher Höhe
Im Gespräch mit Panka Gyarmati
11.03.2020

Daran, dass der Snowpark Turracher Höhe einer der Freestyle Hotspots in Kärnten ist, zweifelt schon lange niemand mehr. Aber das Shred-Paradies in den Nockbergen ist auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt: Die ungarische Pro-Snowboarderin Panka Gyarmati ist immer wieder auf der Turracher Höhe unterwegs – und hat diesen Winter gleich drei Panka Camps im Park veranstaltet. Warum Panka gerade den Snowpark Turracher Höhe als Ort für ihre Girls Camps & ein Pro Camp ausgewählt hat und wieso sie die Panka Camps ins Leben gerufen hat, lest ihr hier!

Mit gleichgesinnten Mädels shredden, neue Shred-Buddies finden und nebenbei in Coaching-Sessions auch noch wertvolle Tipps von Pros bekommen: Das sind die Girls Camps by Panka kurz gefasst! Ins Leben gerufen hat Pro-Snowboarderin Panka Gyarmati die Girls Camps by Panka, „um meine Erfahrungen und alles, was ich während meiner Zeit im Profi-Sport gelernt habe, weitergeben zu können“, wie sie selbst sagt. Als sie vor einem Jahr ihre Karriere als Profi-Snowboarderin beendete, wollte sie das Snowboarden nicht ganz aufgeben – und als immer mehr Leute sie um Tipps und ein Coaching baten, führte eins zum anderen.

Girls Camps by Panka

Diesen Winter fand das erste Girls Camp by Panka auf der Turracher Höhe bereits zu Beginn der Saison, vom 11. bis zum 15.12.2019 statt: Einige Shredqueens fanden den Weg auf die Turracher Höhe, um gemeinsam den Park zu shredden, Neues zu lernen und mit ordentlich Progression in den Winter zu starten.

Wie ein Girls Camp by Panka abläuft?

„Wir waren insgesamt 24 Mädels beim ersten Camp der Saison: Im Lauf der Woche sind einige Freundschaften entstanden. Wir waren gleich nach dem Frühstück beim Lift und meistens die Ersten auf den Pisten & im Park. Nach zwei Stunden Coaching waren wir dann alle gemeinsam im Park unterwegs. Außerdem hat jede Teilnehmerin eine GoPro zur Verfügung gestellt bekommen, um Tricks zu filmen. Die Videos haben wir dann gemeinsam analysiert, es gab Workshops, Movie Nights und wir hatten eine große Party mit Lagerfeuer am letzten Tag!“, erzählt Panka. Einen Video-Recap mit allen Highlights seht ihr hier:

Den Snowpark Turracher Höhe kennt Panka, seit sie einmal zu einem Camp als Coach eingeladen wurde. „Was ich am besten finde, ist, dass im Park wirklich für Rider aller Levels Obstacles zu finden sind. Es ist oft schwierig, Beginner und Fortgeschrittene im gleichen Park zu coachen – hier gibt’s viele Obstacles für alle Level. Das, die Schneesicherheit zu Beginn der Saison und die Powder Days machen die Turracher Höhe zum perfekten Gebiet für die Camps!“

Sie beschreibt den Park als großen Playground, in dem man viele Obstacles in einer Line nehmen kann und flowige Runs möglich sind – eine Tatsache, die sie am Park auf der Turracher Höhe besonders schätzt. Nicht zuletzt deshalb hat auch das Pro Camp, das sie gemeinsam mit Fricz Boti vom 1. bis 4. März organisiert hat, im Snowpark Turracher Höhe stattgefunden.

Ob es nächsten Winter weitere Girls Camps oder Pro Camps by Panka geben wird? „Ich würde nächste Saison definitiv gerne wiederkommen. Ich habe auch schon daran gedacht, das Girls Camp internationaler zu machen und auch Mädels aus Österreich oder anderen Ländern und nicht nur aus Ungarn willkommen zu heißen. Der Traum wäre es sowieso, mit den Camps Mädels und generell Snowboard-Begeisterte von überall zusammenzubringen!“

More Stuff